Aktuelles aus der Gemeinde

Umgang mit der Corona-Pandemie in unserer Gemeinde

Um der Corona-Pandemie zu begegnen, können wir alle etwas beitragen: Abstand halten und zugleich füreinander da sein, aufeinander achten, einander helfen. Um zu gewährleisten, dass sich niemand in der Kirche mit dem SARS-Cov-II-Virus ansteckt, sind Gottesdienste und Veranstaltungen neu zu regeln, Hygiene- und Abstandsregeln sind zu verabschieden und immer wieder neu an aktuelle Entwicklungen und Gegebenheiten anzupassen. Und da wo praktische Unterstützung und Nachbarschaftshilfe oder seelsorgerliche Begleitung nötig ist, sind wir gern für Sie da. Auf unserer website halten wir Sie auf dem Laufenden. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an das Gemeindebüro. Bitte helfen Sie uns dabei, das Gemeindeleben unter diesen besonderen Bedingungen zu gestalten und beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln. Herzlichen Dank!

 

Adventsliederandachten im Gemeindegarten

Freitag, 4., 11. und 18. Dezember 2020
18.00 Uhr, Garten der Jesus-Christus-Kirche  
 

Wir laden herzlich ein, mit Abstand draußen gemeinsam Adventslieder zu singen. Wir treffen uns an den Freitagen vor dem zweiten, dritten und vierten Advent für eine halbe Stunde und singen zusammen vertraute und bekannte Adventslieder. Am 4.12. verstärken uns Sängerinnen und Sänger der Kantorei unter Leitung von Inga Diestel, am 11.12. Kinder aus den Kinderchören sowie die Camerata Wannsee und am 18.12. Sängerinnen und Sänger des Bachchores, alle drei geleitet von Jan Sören Fölster.             

Im Zugangsbereich zum Garten und in der Kirche bitten wir Sie, einen Mundschutz zu tragen. Bringen Sie dazu bitte Anwesenheitszettel (hier auch als PDF zum Download) mit folgenden Angaben mit: Veranstaltung; Datum und Anwesenheitszeit; Ort; Vor- und Familienname; vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse; Telefonnummer; Bezirk oder Gemeinde des Wohnortes. Bitte bringen Sie eine Taschenlampe mit.

 

Adventsbasar fällt aus – Verkauf an den Adventssonntagen

Liebe Gemeinde,
leider kann der beliebte große Adventsbasar coronabedingt in diesem Jahr nicht stattfinden. Als kleinen Trost wollen wir nun die verderblichen und weihnachtlichen Waren an den Adventssonntagen rund um die beiden Gottesdienste (um 10.00 und 11.00 Uhr) in der Zeit von 9.15 bis 12.15 Uhr draußen vor der Jesus-Christus-Kirche anbieten. Sie finden dort Quittenprodukte und Schlehengelee, Kekse, Weihnachtsschmuck, Weihnachts-Bilderbücher, Lichterketten, Baumständer u.a.m.
Sie haben hier auch die Möglichkeit, Lose der diesjährigen Tombola zugunsten der Lern- und Erinnerungsarbeit unseres Martin-Niemöller-Hauses zu erwerben. Es gibt wieder tolle Preise zu gewinnen. Ein Los kostet 2,50 Euro.
Schauen Sie gerne mal vorbei! 

 

Musikalische Andacht für Kinder & Familien mit Dezemberliedern

Sonntag, 13. Dezember 2020
16.00 Uhr, Jesus-Christus-Kirche  
 

Pfarrerin Tanja Pilger-Janßen mit Christian Rau und Fredy Conrad

Grundschulkinder und Familien herzlich willkommen: Wir feiern eine Andacht mit Gebeten, Geschichte und drei brennenden Kerzen am Adventskranz in der Jesus-Christus-Kirche. Die musikalische Begleitung übernehmen die Liedermacher Christian Rau und Fredy Conrad mit Auszügen aus ihrem weihnachtlichen Liederprogramm „Dezemberlieder“.

Wir feiern die Andacht unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen. Tragen Sie bitte einen Mundschutz vor und in der Kirche, Kinder bitte ebenso. Wir freuen uns sehr auf die Andacht für Familien im Advent – für Groß und Klein ab 5 Jahren!

 

Musikalischer Abendgottesdienst

Samstag, 19. Dezember 2020    
16.00 Uhr, Jesus-Christus-Kirche  
 

mit dem Blechbläserensemble der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Anton Bruckner, Oskar Böhme u.a.

Dr. Cornelia Kulawik – Liturgie        

 

Offene St.-Annen-Kirche

Die St.-Annen-Kirche ist unter der Woche von Montag bis Freitag von 18.00 bis 19.00 Uhr zum stillen Gebet geöffnet. Nach dem Glockenläuten um 18.00 Uhr gibt es eine kurze Einleitung aus Musik, Text oder Gebet. Wir laden herzlich ein zum Kommen, Verweilen, Beten und Besinnen.

Mittagsandachtenfreitags, 12.00–12.30 Uhr

Sonnabends und sonntags kann die Kirche unter Beachtung der Hygieneregeln zwischen 11.00 und 13.00 Uhr besucht und besichtigt werden.

 

Online-Gesprächsabende

Gesangbuchlieder gemeinsam bedenken
Dienstags, 17.00–18.30 Uhr, online zu Hause

Wir möchten einladen, die Wintermonate nutzen, um sich mit Gesangbuchliedern zu beschäftigen und vielleicht auch das eine oder andere (teilweise) auswendig zu lernen. Jede zweite Woche wird ein anderes Lied im Zentrum stehen. Hierzu werden im Vorfeld per E-Mail eigene Gedanken zu dem Lied verschickt. Diese mögen für Sie Anregung sein, Ihre eigenen Zugänge zum Lied festzuhalten.

Zusätzlich möchten wir jeden Freitag, 12.00 Uhr, eine Mittagsandacht in der St.-Annen-Kirche anbieten, wo durch Instrumentalmusik noch einmal Raum gegeben wird, den Liedern mit ihren Gedanken und Aussagen nachzugehen.

Online-Gesprächsabende (Anmeldung erforderlich.):
8. Dezember: Die Nacht ist vorgedrungen (EG 16)
22. Dezember: Vom Himmel hoch (EG 24)
29. Dezember: Von guten Mächten (EG 65)
12. Januar: Er weckt mich alle Morgen (EG 452)
26. Januar: Ich weiß, mein Gott, dass all mein Tun (EG 497)

Mittagsandachten in der St.-Annen-Kirche:  ab 27.11., Freitags, 12.00–12.30 Uhr

 

Heiligabend in Dahlem

Jesu Geburt an der Krippe zu feiern und in der Nacht vom Licht des Sterns über Bethlehem angestrahlt zu werden – danach sehnen wir uns alle Jahre wieder, danach sehnen wir uns auch in diesem Jahr, das von der Pandemie und der Sorge um die Gesundheit sowie von den einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln geprägt war und ist. Und dennoch: alle Jahre wieder feiern wir Weihnachten.

Dieses Jahr tun wir dies anders, als es in unserer Gemeinde gewohnt ist. Für den Heiligen Abend gibt es vier verschiedene geistliche, besinnliche Angebote. Mehr...

 

Zwei neue Eltern-Kind-Gruppen

In unserer Gemeinde gibt es zwei neue wöchentliche Angebote für Kinder und Familien: 

Die „Little Hitties“-Gruppe ist für alle Kinder vor dem Kita-Eintritt (bis 3 Jahre) und trifft sich dienstags von 9.00 bis 12.00 Uhr in der Hittorfstraße 21. Die Gruppe soll ein gemütliches Treffen sein, mit Frühstück, Gesprächen und Spielen für die Kleinen natürlich. Bei gutem Wetter gehen wir in den Gemeindegarten.

Die „Middle Hitties“-Gruppe ist für die etwas größeren Kinder, die schon am Vormittag in der Kita oder bei der Tagesmutter sind (ab 2 Jahren). Die Gruppe trifft sich auch dienstags in der Hittorfstraße 21, aber am Nachmittag von 16.00 bis 18.00 Uhr. Hier kann man mit den Kindern nach der Kita gemütlich zusammenkommen, sich mit anderen Eltern austauschen und die Kinder können nach Herzenslust spielen und basteln.   

Bei Fragen melden Sie sich einfach per E-mail oder per Telefon über Tel. 0176 458 338 02. Jugendmitarbeiterin Meike Dobschall und Team  

 

Ausstellungsbesuch im Martin-Niemöller-Haus

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie setzen wir die Öffnungszeiten unserer Ausstellung im Martin-Niemöller-Haus zur Bekennenden Kirche in Dahlem aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der website: www.niemoeller-haus-berlin.de.

Ihr Martin-Niemöller-Haus Berlin-Dahlem e.V.

 

Digitale Expertinnen und Experten gesucht

Während der letzten Wochen konnten wir uns oft nicht direkt begegnen und Veranstaltungen fanden nicht auf gewohnte Weise statt. Wer Smartphone oder Computer nutzen konnte, hatte Zugang zu vielen Angeboten und konnte über Video mit anderen in Kontakt sein. Für alle, die jetzt im Umgang mit digitaler Technik sicherer werden wollen oder auch ganz neu einsteigen, wollen wir Unterstützung anbieten.

Für ein solches Angebot suchen wir nach digital erfahrenen Gemeindemitgliedern, denen es Spaß machen würde, ihr Wissen an andere weiterzugeben. Kontakt: Annekathrin Pentz, Tel. 39 93 53 53

 

Kirchengemeinde und social media

Die Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem ist auch auf dem social media-Kanal Facebook präsent. Im Moment, da die persönliche Begegnung und das gemeinschaftliche Miteinander schwierig ist, wissen wir diese digitalen Möglichkeiten besonders zu schätzen, um zu informieren und Gemeindeleben zu gestalten. Wir freuen uns über Ihren Online-Besuch, über Kommentare und das Teilen unserer Inhalte.

 

 

 

MoDiMiDoFrSaSo
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24252627
28 29 30 3101 02 03