Aktuelles aus der Gemeinde

Umgang mit der Corona-Pandemie in unserer Gemeinde

Um der Corona-Pandemie zu begegnen, können wir alle etwas beitragen: Abstand halten und zugleich füreinander da sein, aufeinander achten, einander helfen. Um zu gewährleisten, dass sich niemand in der Kirche mit dem SARS-Cov-II-Virus ansteckt, sind Gottesdienste und Veranstaltungen neu zu regeln, Hygiene- und Abstandsregeln sind zu verabschieden und immer wieder neu an aktuelle Entwicklungen und Gegebenheiten anzupassen. Wir orientieren uns dazu an den Hygienekonzepten unserer Landeskirche. Und da, wo praktische Unterstützung und Nachbarschaftshilfe oder seelsorgerliche Begleitung nötig ist, sind wir gern für Sie da. Auf unserer Website halten wir Sie auf dem Laufenden. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an das Gemeindebüro. Bitte helfen Sie uns dabei, das Gemeindeleben unter diesen besonderen Bedingungen zu gestalten und beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln. Herzlichen Dank!

Bitte beachten Sie: Wir feiern unsere Gottesdienste in der St.-Annen-Kirche oder bei gutem Wetter draußen im Garten am Martin-Niemöller-Haus.

 

„Bachs Biblische Choräle“ anstelle von „Bibel & Bach“

Sonntags, 4. Juli – 8. August 2021

10.00 / 11.00 Uhr, St.-Annen-Kirche 

Da uns die Jesus-Christus-Kirche in diesem Sommer wegen der Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung stehen wird, haben wir ein kleineres (feines) Ersatzformat entworfen: Vom 4. Juli bis zum 8. August sollen die Gottesdienste in der St.-Annen-Kirche um 10.00 und 11.00 Uhr „Bachs Biblische Choräle“ 
zum Thema haben. Im Zentrum wird dabei jeweils eine Choralmelodie stehen, die Johann Sebastian Bach auf verschiedenste Art und Weise vertont hat. Diese Choräle sollen nicht nur gehört und gesungen, sondern auch in Liedpredigten vertieft werden. Freuen Sie sich darauf, in diesem Jahr den Farbenreichtum der Hammer-Orgel der St.-Annen-Kirche entdecken zu können! Mehr...

 

Instrument des Jahres 2021: Die Orgel

Die Landesmusikräte küren seit 2008 jedes Jahr gemeinsam ein Instrument des Jahres, um das länderübergreifende Ziel zu erreichen: Neugier und Aufmerksamkeit auf die vielen Facetten des Instruments zu lenken. Den Platz des Instruments des Jahres nimmt in diesem Jahr die Orgel ein. Sie gilt als Königin der Instrumente und ist das größte Musikinstrument der Welt. Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt. Mehr...

 

Theologie und Soziologie im Gespräch: John Barclay und Hartmut Rosa

Gesprächsabende zur Predigtreihe
Dienstag, 3. August, 14. September 2021

18.00–19.30 Uhr, Martin-Niemöller-Haus 

Im Wechsel werden erneut Auszüge aus den Büchern von Hartmut Rosa und John Barclay Grundlage für die Gespräche sein. Falls es Ihnen möglich ist, die Bücher im Vorfeld (teilweise) zu lesen, ist dies sicher hilfreich. Aber es ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme an den Abenden. Im Anschluss sind Sie ab 19.30 Uhr bei Getränken und einem kleinen Imbiss eingeladen, die Sommer- und Herbstabende im offenen Gespräch ausklingen zu lassen.

Falls keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, werden die Abende online stattfinden. Wenn Sie noch nicht im bestehenden Verteiler für die Gesprächsabende sind, melden Sie sich bitte hier an. Der Link hierfür wird Ihnen im Vorfeld dann zugeschickt. Pfrn. Cornelia Kulawik

3. August: John Barclay – Paul and the Power of Grace: Texte aus dem Galaterbrief

14. September: Hartmut Rosa – Unverfügbarkeit

 

Dahlemer Diskussionsforum

Montag, 16. August / Mittwoch, 22. September 2021
jeweils 20.30 Uhr, online zu Hause

Herzlich einladen möchten wir Sie zu weiteren Veranstaltungen des Dahlemer Diskussionsforums, um miteinander zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. Wir planen weiterhin online und schauen je nach Verlauf der Pandemie, ob wir uns in Präsenz treffen. In unserem Diskussionsforum im August soll der Jakobusbrief, eine weniger bekannte Schrift im Neuen Testament, diskutiert werden. Martin Luther hat den Brief als „stoherne Epistel“ bezeichnet – wir werden dem nachgehen und uns den Text im Einzelnen ansehen. Im September wollen wir uns einem hermeneutischen Thema widmen und danach fragen, wie wir Christen die Texte des Alten Testaments verstehen. Dazu soll kein biblischer Text, sondern Thesen von Hermann Spieckermann die Grundlage für unser Gespräch sein.

Bei dem Forum werden Matthias Meier, Mitglied im Gemeindekirchenrat, und Pfarrerin Tanja Pilger-Janßen mitdiskutieren. Wer Interesse an der Teilnahme hat, meldet sich bitte bei: Matthias Meier oder bei Tanja Pilger-Janßen. Wir senden Ihnen dann die Einwahldaten sowie ein Dokument zur Vorbereitung per E-Mail zu.

 

Offene St.-Annen-Kirche

Die St.-Annen-Kirche ist unter der Woche von Montag bis Donnerstag von 18.00 bis 19.00 Uhr zum stillen Gebet geöffnet. Regelmäßig wird diese Zeit musikalisch durch Orgelmusik oder mit anderen Instrumenten gestaltet.

Freitags findet um 18.00 Uhr eine musikalische Abendandacht statt. Wir laden herzlich ein zum Kommen, Verweilen, Beten und Besinnen.

Sonnabends und sonntags kann die Kirche unter Beachtung der Hygieneregeln zwischen 11.00 und 13.00 Uhr besucht und besichtigt werden. Auskünfte: Klaus Hanßen 0170 8075587 oder Hans Wegener 030 80405900

 

Ausstellungsbesuch im Martin-Niemöller-Haus

Im Einklang mit den aktuellen Vorgaben des Berliner Senats ist ein Besuch der Ausstellung im Martin-Niemöller-Haus zur Bekennenden Kirche in Dahlem nach Voranmeldung möglich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Für individuelle Besuchsanfragen kontaktieren Sie uns per Email an info[at]mnh-dahlem.de unter Angabe von Wunschtermin und Alternativen sowie Personenzahl.

Weitere Informationen und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auf der website: www.niemoeller-haus-berlin.de.

Ihr Martin-Niemöller-Haus Berlin-Dahlem e.V.

 

Kirchengemeinde und social media

Die Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem ist auch auf dem social media-Kanal Facebook präsent. Im Moment, da die persönliche Begegnung und das gemeinschaftliche Miteinander schwierig ist, wissen wir diese digitalen Möglichkeiten besonders zu schätzen, um zu informieren und Gemeindeleben zu gestalten. Wir freuen uns über Ihren Online-Besuch, über Kommentare und das Teilen unserer Inhalte.

 

 

 

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01