Aktuelles aus der Gemeinde

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem! Hier finden Sie eine Auswahl aus der großen Zahl an unterschiedlichen Angeboten, Konzerten und Veranstaltungen unserer Gemeinde.

Mehr entnehmen Sie bitte unserem Terminkalender oder den einzelnen Rubriken. Wenn Sie auf einen hervorgehobenen Termin im Kalender rechts klicken, erscheint unterhalb des Kalenders eine kurze Zusammenfassung der an diesem Tag stattfindenden Termine.

 

Grundkurs Neues Testament

Mittwochs, 20.00 Uhr, Gemeindehaus, 1. OG
Thielallee 1, 14195 Berlin

Zehn Abende liegen hinter uns, an denen wir verschiedenen Quellen des Neuen Testaments nachgingen, uns mit dem historischen Jesus, Paulus von Tarsos oder den synoptischen Evangelien (Markus, Matthäus und Lukas) beschäftigten. Drei Abende stehen im Grundkurs noch aus, in denen Schriften im Zentrum stehen, die nach ihrer Entstehungszeit zu den jüngsten Texten zu rechnen sind. Ein letzter Abend im Januar  nimmt die Kanonbildung in den Blick. Wie wurde aus den verschiedenen Briefen, Evangelien, der Apostelgeschichte und der Apokalypse ein verbindliches „Neues Testament“ als Gründungsdokument der jungen Christenheit?
29. Nov. Das Johannesevangelium
13. Dez. Die Johannesbriefe und die Johannesapokalypse
10. Jan. Der Weg zum „Neuen Testament“ als literarischer Einheit

 

 

14. Sankt Andreas-Konzert der Griechisch-Orthodoxen Kirchengemeinde Christi Himmelfahrt zu Berlin

Donnerstag, 30. November, 19.00 Uhr, Jesus-Christus-Kirche

Es ist ein Zeichen enger ökumenischer Verbundenheit, dass wir auch in diesem Jahr die griechisch-orthodoxen Geschwister aus Steglitz mit ihrem traditionellen Sankt Andreas-Konzert in unserer Kirche zu Gast haben. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde Christi Himmelfahrt zu einem Stehempfang ein. Der Spendenerlös des Abends ist für den Bau ihres neuen Kirchengemeinde- und Begegnungszentrums in der Mittelstraße bestimmt. Sie sind herzlich eingeladen, griechisch-orthodoxe Lebens- und Glaubenswelt an diesem Abend kennenzulernen und ins ökumenische Gespräch zu kommen.

 

 

Adventskranz und Weihnachtsschmuck: Das kann man doch selber machen!

Freitag, 1. Dezember ab 16 Uhr im Gemeindehaus

Ob die beiden schönen großen Adventskränze für unsere Kirchen oder den kleinen Adventskranz für zuhause – kommen Sie zum geselligen Binden am 1. Dezember ab 16 Uhr ins Gemeindehaus! Auch größere  Kinder haben oft Freude daran, einen Adventskranz selbst herzustellen. Es warten genügend Tannenzweige auf geschickte Hände. Für die Grundausstattung ist also gesorgt. Sie bringen Schmuck, Bänder und Kerzenhalter – vielleicht vom letzten Jahr – mit, auch eine Gartenschere ist von Vorteil. Zur Stärkung und für die gute Stimmung gibt es natürlich Kaffee, Tee und Kekse. Unsere ukrainischen Gäste, die sich bereits im vergangenen Jahr sehr engagiert beteiligt haben, werden auch in diesem Jahr wieder dabei sein und helfen, den Gemeindesaal
adventlich zu schmücken.
Für die Planung wäre eine formlose Anmeldung sehr hilfreich bei Susanne Goldschmidt-Ahlgrimm. Aber auch Kurzentschlossene können einfach hinkommen. Wir erbitten wir eine Spende von 5,- Euro als  Kostenbeitrag.

 

 

Veni, veni Immanuel

Chor- und Harfenmusik zum 1. Advent

Sonnabend, 2. Dezember, 17 Uhr,
St. -Annen-Kirche

Werke aus vier Jahrhunderten, von Melchior Vulpius bis Hugo Distler Zehlendorfer Kammerchor

Myriam Kammerlander (Harfe)
Leitung: Gisela Maria Massoth

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

 

Familiengottesdienst am 1. Advent

Sonntag, 3. Dezember, 11:00 Uhr,
Jesus-Christus-Kirche

Nachdem die Adventszeit bereits am 1. Dezember mit dem ersten Türchen oder Säckchen des Adventskalenders begonnen hat, wollen wir am 1. Advent die erste Kerze am Adventskranz in unserer Jesus-Christus-Kirche entzünden. Wir hören vom Licht im Advent, singen gemeinsam die bekannten und vertrauten Adventsmelodien und beten miteinander – und bereiten uns vor auf das große Licht, das mit Jesu Geburt Heiligabend in die Welt kommt. Sehr herzlich sind alle Kinder, Eltern, Großeltern, Paten und Freunde sowie alle, die ein Herz für Kinder haben, zu unserem Familiengottesdienst eingeladen.

 

 

Vom Klang der Psalmen – Texte und Vertonungen

Donnerstags, 19.30 Uhr,
Gemeinderäume Hittorfstr. 21

Die Psalmen im Alten Testament sind die bedeutendste Gebetssammlung unserer Bibel. Von Anfang an stehen die Texte des Psalters in enger Verbindung mit der Musik, und sie sind vielfach vertont worden. Für die beiden Abende stehen die folgenden Psalmen auf unserem Programm:

7. Dezember – Psalm 112:
Selig der Mann, der den Herrn fürchtet
11. Januar – Psalm 100:
Jauchzet dem Herrn, alle Welt!

Wir beschäftigen uns mit den Texten im Einzelnen, hören auf der Grundlage einer Textauslegung verschiedene Vertonungen der jeweiligen Psalmen und besprechen Text und Vertonungen miteinander. Ulrich Mahlert, Professor i.R. für Musikpädagogik an der Universität der Künste Berlin sowie Mitglied unserer Gemeinde, wird in die Vertonungen einführen. Musikgeschichtliche Hintergründe kommen ebenso zur Sprache wie das  persönliche Erleben der Teilnehmenden. Besonders inspirierend an diesem Format ist es, wie sich Text und Musik gegenseitig interpretieren und wie dies jeweils von den einzelnen Teilnehmenden empfunden wird.  Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Pfarrerin Tanja Pilger-Janßen. Zu den Vertonungen, die wir hören werden, zählen u.a. Werke von Claudio Monteverdi, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Antonio  Vivaldi, Michael Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Max Reger, Alexander Zemlinsky, Leonard Bernstein, Arvo Pärt.

 

 

Freitagsfeuer

Freitag, 8. Dezember und
Freitag, 19. Januar, 18.00 Uhr
im Garten an der Jesus-Christus-Kirche,
Hittorfstr. 21

„Tochter Zion“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“ – diese und viele andere Adventslieder gehören zu den bekanntesten Liedern unserer christlichen Tradition. Im Rahmen unserer Freitagsfeuer, der Andachten an  der Feuerschale, wollen wir draußen miteinander in die vertrauten Lieder einstimmen. Wir werden uns am Feuer wärmen, zusammen singen, beten und von Gott hören. Im Anschluss sind alle eingeladen, noch etwas länger im Garten an der Feuerschale zu verweilen. Wir essen noch zusammen, jede und jeder bringt etwas zum Buffet mit. Zudem werden wir einen Punsch organisieren. Sehr herzlich laden wir zu diesen  besonderen Andachten am Freitagsfeuer im Advent ein!
Im Januar treffen wir uns dann wieder am 19. Januar. Wir versammeln uns um das Feuer und feiern miteinander unsere Andacht. Hinterher sind alle eingeladen, zum Abendessen zu bleiben. Jede und jeder bringt für das Buffet etwas mit.

 

 

Adventsbasar auch mit Büchern

Samstag, 9. Dezember, 10–17 Uhr
Großer Saal im Gemeindehaus

Stände mit Handarbeiten, Büchern & Schmuck, Edeltrödel, Porzellan, Weihnachtsschmuck & Tischdecken, Handtaschen, Spielzeug & Kerzen, Schallplatten & CDs, Quittenprodukten & Keksen Adventscafé |  Grillwürste auf dem Vorplatz. Wir bitten herzlich um Kuchenspenden.

Wer hat Lust, Plätzchen zu backen? Für den Verkauf beim Adventsbasar freuen wir uns über in der heimischen Küche hergestelltes Weihnachtsgebäck, - zur Erleichterung evtl. nur eine Sorte in größeren Mengen.  Beim Abfüllen in Tüten mischen wir die Sorten nach Wunsch der Kunden. Anmeldung bitte über E-Mail an Susanne Goldschmidt-Ahlgrimm. Abgabe bitte am 8.12. im Gemeindehaus (Seiteneingang).

Zum Abschluss des Adventsbasars spielt der Posaunenchor Blechanfall ein Konzert in der St.-Annen-Kirche – zum Anhören und Mitsingen.
Der Eintritt ist frei, Spenden werden herzlich erbeten.

 

 

Ausstellung Gedenkstätte Stille Helden – Frauen im Widerstand gegen die nationalsozialistische Judenverfolgung

FÜHRUNG
Samstag, 9. Dezember 2023, 11.30 Uhr

Die Dauerausstellung in der „Gedenkstätte Stille Helden“ erzählt die Geschichte jener Menschen, die während des Nationalsozialismus verfolgten Jüdinnen und Juden in Deutschland und im deutsch besetzten Europa beistanden. Sie informiert über die Zwangslage der Verfolgten angesichts der drohenden Deportationen sowie über den Entschluss Einzelner, sich durch Flucht in den Untergrund der tödlichen Bedrohung zu widersetzen. Hilfe und Rettung waren die Ausnahme. Die Dauerausstellung zeigt, dass Hilfe jedoch möglich war. Im Mittelpunkt stehen sieben Beispiele für Rettungsversuche aus verschiedenen europäischen Ländern. Die Ausstellung berichtet von nichtjüdischen, aber auch jüdischen Helferinnen und Helfern ebenso wie von Rettungsnetzwerken, von erfolgreichen und gescheiterten Rettungsversuchen. Auch die Verfolgten werden in den Blick genommen: Sie mussten die aktive Entscheidung treffen, sich der nationalsozialistischen Verfolgungs- und Mordpolitik zu widersetzen.
Wir werden an einem geführten Ausstellungsrundgang zum Themenschwerpunkt „Frauen im Widerstand gegen die nationalsozialistische Judenverfolgung“ teilnehmen.

Treffpunkt:
11.15 Uhr an der Gedenkstätte Stille Helden im Innenhof der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13-14, 10785 Berlin. Vom Potsdamer Platz ca. 10 Minuten Fußweg; Bus M 29 Haltestelle Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bei Claudia Fröhlich an.

 

 

Gottesdienste an Heiligabend und Weihnachten in Dahlem

Sehr herzlich laden wir zu unseren Gottesdiensten an Heiligabend und Weihnachten ein. Es freut uns sehr, dass wir sowohl in der St.-Annen-Kirche als auch in unserer großen Jesus-Christus-Kirche unsere  Gottesdienste feiern können, auch wenn die Sanierung der Kirche noch anhält. Wir freuen uns, vom Kind in der Krippe zu hören und zu singen. Nach der Weihnachtsbotschaft sehnen wir uns, dass Frieden auf Erden werde. Zu den folgenden Gottesdiensten laden wir sehr herzlich in unsere Gemeinde ein:

Weihnachtsgottesdienste in der Jesus-Christus-Kirche:
14.00 Uhr
Gottesdienst mit Krippenspiel; Pfarrerin Dr. Pilger-Janßen
15.00 Uhr Gottesdienst mit Krippenspiel; Vikarin Hofmann
16.00 Uhr Gottesdienst mit Krippenspiel; Pfarrerin Dr. Pilger-Janßen
18.00 Uhr Gottesdienst; Pfarrerin Dr. Kulawik

Weihnachtsgottesdienste in der St.-Annen-Kirche:
(Online-Anmeldung ab 10.12. unter www.kg-dahlem.de)
15.00 Uhr Pfarrerin Dr. Kulawik
16.00 Uhr Pfarrerin Dr. Kulawik
17.00 Uhr Pfarrer Dr. Danner
18.00 Uhr Pfarrer Dr. Danner

In der Heiligen Nacht gibt es drei Angebote:
22.00 Uhr
Andacht am Hirtenfeuer im Garten an der Jesus-Christus-Kirche, mit Pfarrerin Dr. Pilger-Janßen
23.00 Uhr Gottesdienst zur Christnacht in der St.-Annen-Kirche, mit Vikarin Hofmann (eine Online-Anmeldung ab 10.12. ist erforderlich)
23.00 Uhr Jugendgottesdienst in der Jesus-Christus-Kirche, mit dem Berliner Krippenspiel von Adolf Dresen (Deutsches Theater), mit Pfarrer Dr. Danner und Jugendlichen

Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl:
25. Dezember um 11.00 Uhr in der St.-Annen-Kirche
mit Pfarrerin Dr. Kulawik.
Musikalischen Gottesdienst:
26. Dezember um 11.00 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche mit dem Bachchor unter Leitung von Jan Sören Fölster, zusammen mit Pfarrerin Dr. Pilger-Janßen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Damit die Gottesdienste an Heilig Abend in dieser Weise stattfinden können, sind wir auf Ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen. Unser Kirchdienst-Team kann diese Aufgabe nicht allein bewältigen. Wer gerne  den Ordnungs- und Kirchdienst in unseren Gottesdiensten unterstützen möchte, meldet sich bitte im Büro bei Constanze Schlagowski.

 

 

Alle Jahre wieder

Schauspieler für unsere Krippenspiele in der Jesus-Christus-Kirche gesucht

In unseren Gottesdiensten mit Krippenspiel an Heiligabend um 14.00 Uhr, 15.00 Uhr und 16.00 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche werden wir die Geschichte von Jesu Geburt vorführen. Damit dies gelingt, brauchen wir Kinder, die mitspielen. Wer Zeit und Lust hat, in unserer Kirche auf der Bühne zu stehen und bei der Geburtsgeschichte Jesu mitzuspielen, ist herzlich willkommen. Damit auch etwas Text gelernt werden kann,  ist es gut, wenn die Kinder schon in der Schule sind. In jedem der drei Gottesdienste wird dasselbe Krippenspiel mit unterschiedlichen Kindern aufgeführt. Pro Krippenspiel-Gruppe können etwa 15 bis max. 20 Kinder  mitwirken.
Die Proben mit den Kindern finden sonntags von 12.30–14.00 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche statt, Einzelheiten geben wir nach der Anmeldung bekannt. Über den Familienverteiler unserer Gemeinde  werden wir dazu auch nähere Informationen versenden. Der erste Probentermin ist Sonntag, 26. November. Am 23. Dezember am Vormittag wird die Generalprobe stattfinden. Die Gottesdienste an  Heiligabend gestaltet Pfarrerin Tanja Pilger-Janßen.

Anmeldung zum Krippenspiel: Wer gerne bei unseren Krippenspielen mitspielen möchte, melde sich bitte bei Tanja Pilger-Janßen unter Angabe der folgenden Informationen: Name, Vorname des Kindes, Alter und Klassenstufe, Name der Eltern, deren E-Mail-Adresse und mobile Telefonnummer, Gottesdienstzeit an Heiligabend. Wir freuen uns auf die  Krippenspiele, die in diesem Jahr wieder in unserer Jesus-Christus-Kirche aufgeführt werden!
Eure Pfarrerin Tanja Pilger-Janßen

 

 

Mittwochs-Café

für Alt und Jung – gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen

Mittwochs 15.00–17.00 Uhr
Gemeindehaus, Thielallee 1+3, im Kleinen Saal

Sie können in netter Runde mit anderen ins Gesprächen kommen, sich zu aktuellen Themen austauschen, neue Menschen aus der Nachbarschaft kennenlernen und gemeinsam singen.
Kontakt: Gemeindeschwester Gundula Groh, Tel. 01525 1650788

 

 

Bitte helfen Sie mit, unsere Jesus-Christus-Kirche zu sanieren!

Der Turm muss saniert werden, das ist ja nichts Neues, leider ist erst mit den Gerüsten und jetzt auch noch Innengerüsten das Ausmaß sichtbar geworden, was alles zu tun ist. Mit einem Kredit werden wir anfangen können und hoffen durch Ihre Spenden diesen möglichst bald wieder abzulösen.
Wenn Sie die Sanierung des Turmes unterstützen wollen, finden Sie in unserem Gemeindebrief Dezember 22/ Januar23 auf Seite 22/23 einige Ideen, wofür Sie spenden können.
Herzlichen Dank für alle Unterstützung!

Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem
Evangelische Bank eG
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE68 5206 0410 3203 9663 99
Verwendungszweck:
Spende Sanierung JCK
(HHST 0110/52/2200)

Bitte geben Sie auch Ihre Adresse
für die Spendenbescheinigung

 

 

Neue Bläsergruppe in unserer Kirchengemeinde

Die Spielerinnen und Spieler des neuen Posaunenchors möchten ihre Freude am klanglichen Miteinander mit neuen Mitspielenden teilen. Dazu sind Erfahrene, Wiedereinsteiger und Neulinge herzlich eingeladen. Die Proben sind immer montags in der St.-Annen-Kirche. Um 17 Uhr beginnt die Tutti-Gruppe und erprobt Lieder und Intraden. Ab 18 Uhr folgt die große Gruppe mit ihrer Probe. Ihr Repertoire reicht von alter zu neu komponierter Musik für Posaunenchor.
Traugott Forschner, der als Koordinator für Anfängerausbildung und Bläserinnenschulung beim Posaunendienst der EKBO beschäftigt ist, möchte damit neu die musikalisch Aktiven der Region erreichen, mit Interessierten verbinden und zum miteinander Musizieren anregen.
Kontakt

 

 

Angebote (kostenlos) für alle ukrainischen Gäste, die im Gemeindegebiet und Umgebung wohnen

Willkommenscafé
Freitags, 15.00 Uhr – 17.00 Uhr im Martin-Niemöller-Haus, Pacellialle 61
Hier gibt es Möglichkeiten zum Austausch, aber auch Beratung für alle Fragen rund um das Thema Integration. Auch Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen, Kaffee zu trinken und sich ein Bild von der Arbeit dort zu machen. Für Unterstützung und Kuchenspenden melden Sie sich bitte gerne per E-Mail.

Kleiderbörsen
Solange die Nachfrage besteht, führen wir in unregelmäßigen Abständen Kleiderbörsen durch und informieren hierfür über den Verteiler für die Gastfamilien und die beiden Chat-Gruppen (deutsch und ukrainisch).
Der letzte Aufruf ergab sehr viele Spenden, für die wir sehr dankbar sind. Wenn wir neue Kleiderspenden benötigen, lassen wir Sie dies über den großen Gemeindeverteiler wissen.

Verteiler für Gastfamilien
Wenn Sie in den Verteiler für Gastfamilien aufgenommen werden wollen, wo sie zahlreiche Informationen zu vielen praktischen Fragen, aber auch zu Veranstaltungen für unsere ukrainischen Gäste erhalten, melden Sie sich bitte bei: Anne Dietrich

Generelle Fragen und Angebote
Bitte wenden Sie sich per E-Mail an uns.

 

Pressestimmen zu unserem Ukraine-Projekt:

https://die-kirche.de/news-detail/nachricht/managerinnen-der-naechstenliebe.html

https://amalberlin.de/de/2022/06/28/wir-halten-als-frauen-zusammen/

 

 

Krieg in der Ukraine – wie wir helfen

Weitere Informationen finden Sie hier →

 

 

 

Offene St.-Annen-Kirche

In der St.-Annen-Kirche findet jeden Freitag um 18.00 Uhr eine Musikalische Abendandacht statt. Wir laden herzlich ein zum Kommen, Verweilen, Beten und Besinnen.

Sonnabends und sonntags kann die Kirche zwischen 12.00 und 14.00 Uhr besucht und besichtigt werden.

 

 

MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 01 020304
05 06 07 08 091011
12 13 14 15 161718
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02